Bioschmierstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Umstellung auf Biohydrauliköl

Nachträgliche Umstellung auf Biohydrauliköl

Für eine nachträgliche Umstellung von gebrauchten Maschinen und Anlagen auf Bioöle sind bei den Herstellern und Händlern die freigegebenen Bioschmierstoffe zu erfragen.

Außerdem empfiehlt es sich die anwendungstechnischen Informationen des VDMA zu beachten. Das betrifft Tanktemperaturen, Dichtungen, Filter und metallische Werkstoffe bis hin zu Maßnahmen beim und nach dem Wechsel der Druckflüssigkeiten.

Zur schnellen und problemlosen Umstellung von mineralischen Hydraulikölen auf Biohydrauliköl hat das Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen (IFAS) der RWTH Aachen eine Liste mit den wichtigsten Tipps zusammengestellt. 

  • Eignung der Anlage für den Betrieb mit Bioöl. Die Verträglichkeit der Kunststoffkomponenten (Dichtungen, Schläuche, Lacke, Filter) gegenüber Bioöl ist sicherzustellen. Dies gilt besonders für ältere Anlagen (Baujahre vor ca. 1995), neuere Anlagen sind in der Regel problemlos. Im Zweifelsfall beim Hersteller Freigabe anfordern.
  • Zustand der Anlage prüfen. Sind die Schläuche und Dichtungen noch in gutem Zustand?
  • Auswahl des richtigen Bioöls für den Einsatzfall. Maßgebend sind die Angaben des Herstellers der Hydraulikflüssigkeit im Datenblatt.
  • Bioöl und Mineralöl dürfen nicht gemischt werden. Das bedeutet auch, dass die Anlage bei Umstellung gründlich entleert und gespült werden muss.
  • Bioöl hat andere Lösungseigenschaften als Mineralöl. Vorsicht: es könnten sich Ablagerungen auflösen und zu Schwierigkeiten führen.
  • Qualitätssicherung. Es wird empfohlen, Ölproben vor und nach der Umölung im Labor untersuchen zu lassen.
  • Wassergehalt beachten. Beim Einsatz von Biohydraulikölen sollte streng darauf geachtet werden, dass keine Feuchtigkeit in den Ölkreislauf eindringen kann. Der Wasseranteil sollte laut VDMA-Richtlinie bei biologisch schnell abbaubaren Druckflüssigkeiten weniger als 0,1 Prozent betragen.

Ausführliche Zusammenstellung: Umstellung von hydraulischen Anlagen von Mineralöl auf Bioöl (PDF Anweisung "Umstellung auf Bioöle" 0.52 MB)

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe