Bioschmierstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

 

Entwicklung eines Sensors zur schnellen Unterscheidung zwischen Bioölen und Mineralölen im Forsteinsatz

Anschrift
ARGO-HYTOS GmbH
76703 Kraichtal-Menzingen
Industriestr. 9
Kontakt
Dr.-Ing. Thomas Meindorf
Tel: +49 7250 76-147
E-Mail: t.meindorf@argo-hytos.com
FKZ
22007807
Anfang
01.12.2007
Ende
30.11.2008
Aufgabenbeschreibung
Mobilhydraulische Anlagen stellen durch das hohe Leckagerisiko eine Umweltgefährdung dar. Obwohl in zahlreichen Einsatzgebieten der Gebrauch von biologisch abbaubarem Hydrauliköl vorgeschrieben ist, fehlt es an wirksamen Methoden, dies auch zu überprüfen. Daher wird die Entwicklung eines Schnelltests zur Unterscheidung zwischen Bioölen und Mineralölen vorgeschlagen. Das Testgerät basiert auf einem industriell bereits in Serie produzierten Sensor für das OnLine-Condition-Monitoring, der für den tragbaren Einsatz und die Bedienung durch Forstpersonal weiterentwickelt werden muss. Abstimmung der Anforderungen mit Anwendern, Aufbau einer Referenz-Ölliste für die Anwender, Anpassung der Software, Anpassung des Sensors, Entwicklung des Messkoffers, Aufbau mehrerer Prototypen, Feldtests, Bericht, Information weiterer Forstämter sowie FSC und PEFC Durch Feldtests des Sensors unmittelbar bei potenziellen Anwendern und Abnehmern ergeben sich sehr anwendungsnahe und belastbare Ergebnisse. Gleichzeitig haben bereits eine Reihe von Einrichtungen Interesse an einem solchen Sensor signalisiert. Die Umsetzung in ein kommerziell erhältliches Produkt ist fester Bestandteil dieses Vorhabens.
Ergebnisdarstellung
Mobilhydraulische Anlagen, insbesondere Forstmaschinen, stellen durch das hohe Leckagerisiko eine Umweltgefährdung dar. Obwohl in zahlreichen Einsatzgebieten der Gebrauch von biologisch abbaubarem Hydrauliköl vorgeschrieben ist, fehlte es bisher an wirksamen Methoden, dies auch zu überprüfen. Daher wurde ein Schnelltest zur Unterscheidung zwischen Bioölen und Mineralölen entwickelt. Das Testgerät basiert auf einer Weiterentwicklung eines industriell bereits in Serie produzierten Sensors für das Online-Condition-Monitoring der Fa. ARGO-HYTOS. Die Anpassung wurde in Zusammenarbeit mit dem IFAS der RWTH Aachen durchgeführt. Das Gerät wurde zusammen mit der für den tragbaren Einsatz erforderlichen Peripherie (Koffer, Akku, etc.) entwickelt und mit handelsüblichen mineralischen und biogenen Hydraulikölen kalibriert. Der Sensor misst die relative Dielektrizitäts-Konstante und die Temperatur des zu untersuchenden Öls. Das Gerät ist mit einer Skala von 10 verschiedenfarbigen Leuchtdioden ausgestattet und wurde so programmiert, dass abhängig von dem Messwert der relative Dielektrizitäts-Konstante bei Mineralöl rote und bei Bioöl grüne LED leuchten. Es wurde eine Pilotserie von zehn Stück hergestellt und zu Erprobungszwecken an ausgewählte Personen aus dem Forstmaschinenbereich ausgeliefert, um den praktischen Einsatz im Feld zu testen. Dabei war die Resonanz sehr positiv.

neue Suche

 
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
 
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben