Bioschmierstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Verlustschmierstoffe

Verlustschmierstoffe

Verlustschmierungen sind Schmierverfahren, bei denen aus einem offenen System ein Teil der Schmierung entweder permanent (Spurkranzschmierung, Kettensäge), bei einer Nachschmierung (Fahrradkette) oder bei der Entsorgung (Kugellager) austritt, damit in die Umwelt gelangt und diese belasten kann.

Die größte wirtschaftliche Bedeutung haben Bioverlustschmierstoffe in Bereich der Holzverarbeitung erlangt. Dazu gehören neben den Sägekettenölen auch die Sägegatteröle. Mittlerweile sind mehr als 80 % der am Markt befindlichen Sägeketten und Sägegatteröle biogenen Ursprungs und stellen damit den einzigen Bereich der Schmierstoffe dar, in dem biogene Schmierstoffe gegenüber den mineralölbasierten Schmiermitteln deutlich überwiegen.